Herbst

Herbst - die Bienen stellen sich auf den Winter ein (der Imker auch)

Herbst - die Zeit der Obsternte, der bunten Wälder und der letzten warmen Sonnenstrahlen.
In den Völkern werden die Brutnester zusehends kleiner. Wir Imker kontrollieren ein letztes Mal ob die Bienen genügend Futtervorräte für den Winter haben. Mit den ersten Frösten kehrt dann Ruhe an den Bienenständen ein. Zeitgleich beginnt bei uns die Produktion unserer Bienenwachskerzen, denn die bevorstehende Vorweihnachtszeit will vorbereitet sein. Das gewonnene Wachs wird mehrfach gereinigt, damit die Kerzen einwandfrei und ruhig brennen und anschließend in spezielle Formen gegossen. Der Duft des geschmolzenen Waches erfüllt das ganze Haus. Wir verarbeiten für unsere Kerzen ausschließlich unser eigenes Bienenwachs. Zum einen ist es ein fester Teil unserer Wertschöpfungskette, zum anderen laufen wir nicht Gefahr mit zugekauftem Wachs mindere Qualitäten zu produzieren. Denn oft mals werden (aus Kostengründen versteht sich) den Bienenwachskerzen andere Wachse oder Brennstoffe beigemischt. Wussten Sie, dass ein Bienenvolk im Jahr durchaus 30-50kg Honig aber lediglich 1kg Wachs liefern kann? Das macht einem bewusst wie kostbar dieser besondere Rohstoff ist.

Die herrlich duftenden Kerzen erfreuen uns und unsere Kunden in der dunklen Jahreszeit.

Herbststimmung auf den Wetterauer Streuobstwiesen